Zur Unternehmensseite
Narkose und mehr
Unsere Leistungen
Team & Kontakt
Bewerberinfos
Narkose und mehr

Den Schmerz nehmen

Anästhesie - Dr. Kühn

Die Anästhesiologie sorgt in allen Fachbereichen bei Operationen und anderen schmerzhaften Eingriffen für die notwendige Schmerzausschaltung, Narkose und Überwachung der Körperfunktionen. Mit einem Team von erfahrenen Narkoseärzten und Pflegekräften betreuen wir den OP, die operative Intensiv- und Intermediäre Care Station, sowie den Aufwachraum. Ein Akutschmerzdienst unter anästhesiologischer Leitung ermöglicht den Einsatz von Katheter-Techniken zur individuellen Schmerztherapie nach Operationen für die Patienten auf allen Stationen. Wir betreiben eine Sprechstunde zur Operationsvorbereitung und nehmen am Notarztdienst des Hohenlohekreises teil.

Aufbauend auf die Erfahrung aus etwa 4.500 Anästhesien pro Jahr sorgt sich ein Team von 6 Fachärzten und ca. 40 Anästhesie- und Intensivpflegekräften um Sie als Patient, wenn Sie einer Operation oder einem anderen schmerzhaften Eingriff entgegen sehen. Vor der Operation werden Sie gründlich untersucht und über die für Sie in Frage kommende Alternative einer Vollnarkose oder Regionalanästhesie aufgeklärt. Dabei gehen wir auf Ihre Ängste und Bedenken ein. Falls notwendig lässt eine Beruhigungstablette vor der Operation die verständliche Aufregung abklingen. In der ruhigen Atmosphäre des Vorbereitungsraumes wird die Narkose oder örtliche Betäubung eingeleitet, und erst nach vollständigem Wirkungseintritt kommen Sie in den eigentlichen Operationsraum. Alle lebenswichtigen Funktionen wie Atmung und Kreislauf werden fortlaufend überwacht, wobei der Umfang der Überwachung der Größe der Operation und den vorbestehenden Krankheiten angepasst wird.

Moderne Narkose- und Schmerzmittel lassen Sie nach der Operation relativ rasch wieder wach werden und haben sehr viel seltener unangenehme Nachwirkungen wie Schlafüberhang, Übelkeit oder Erbrechen. Nach der Operation werden Sie in einem modernen Aufwachraum so lange überwacht, bis alle Funktionen wieder stabil sind. Dort wird auch für ausreichende Schmerzbehandlung gesorgt sowie Durst und Hunger durch Flüssigkeits- und Energiezufuhr gestillt, bis Sie selbst wieder trinken und essen können. Nach speziellen Operationen betreut ein eigens dafür eingerichteter Akutschmerzdienst die Patienten mit Schmerzkathetern und Schmerzpumpen auf den Allgemeinstationen.

Ambulante Operationen

Besonders kürzere und den Organismus relativ wenig belastende Eingriffe, wie Kniespiegelungen Hand- und Augenoperationen, werden ambulant durchgeführt. Das bedeutet, Sie kommen zum Termin morgens ins Krankenhaus und gehen nachmittags oder gegen Abend wieder nach Hause. Wenn Sie für eine ambulante Operation vorgesehen sind, wird Ihnen in der anästhesiologischen Sprechstunde nach dem Ergebnis der körperlichen Untersuchung und der Befunde das geeignete Betäubungsverfahren empfohlen und ausführlich erklärt. Die Aufklärung umfasst auch allgemeine Verhaltensregeln am Operationstag. So sollten Sie wegen möglicher Beeinträchtigung nach der Narkose für die Rückfahrt Vorkehrungen treffen, da Sie nicht selbst fahren dürfen. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen über Ambulante Operationen zusammengestellt.

Unsere Leistungen

Anästhesiologie

  • Rund 4.500 Anästhesien pro Jahr, davon etwa 50% Regionalanästhesien
  • Für die Fachgebiete Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie/Endoprothetik, Urologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO, Augenheilkunde, Kardiologie und Endoskopie
  • Anästhesieverfahren "Vollnarkose": Inhalationsnarkose, balancierte Anästhesie, totale intravenöse Anästhesie (TIVA)
  • Rückenmarksnahe Regionalanästhesie: Spinalanästhesie (SPA), Periduralanästhesie (PDA, mit und ohne Katheter), kombinierte spinale-/epidurale Anästhesie (CSE)
  • Rückenmarksferne Regionalanästhesie: Ultraschall-gesteuerte Blockaden der Nervengeflechte (mit und ohne Katheter) des Armes, des Beins, des Halses und an der Bauchwand
  • Narkosegeräte ausschließlich der Fa. Dräger (Weltmarktführer)
  • Kontinuierliche Überwachung von der Einleitung über den OP-Saal bis zum Aufwachraum mit Transportmonitor und Multiparametermodul 
  • Fremdblutsparendes Management durch perioperativen Einsatz des Cellsavers zur Blutrückgewinnung
  • Ärztliche Koordination der Operationssäle und Außenarbeitsbereiche
  • Es stehen alle Geräte und Materialien zum sicheren Umgang mit Zwischen- und Notfällen bereit. So z. B. Videolaryngoskop, Bronchoskop, Defibrillator, Spezial-Medikamente.  

Operative Intensivmedizin

  • Bis zu 12 Plätze auf der interdisziplinären Intensiv- und Intermediate Care Station
  • Langzeitbeatmung mit modernen Beatmungs- und Weaningkonzepten, nicht-invasive Beatmung, perkutane Tracheotomie, Bronchoskopie
  • Hämodynamisches Monitoring (Picco, Cevox)
  • Nierersatzverfahren (CVVHD/F, intermitt. Dialyse) - in Planung
  • Sedierungs- und Delirprotokolle
  • Enterale und parenterale Ernährung

Notfallmedizin

  •  Innerklinische und präklinische Notfallmedizin
  • Mitbesetzung der 3 Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) des Hohenlohekreies im Rahmen der Regelversorgung
  • Mitwirkung in der Gruppe der Leitenden Notärzte bei größeren Schadenslagen und einem Massenanfall vor Verletzten oder Erkrankten
  • Teamleitung und -führung bei Notfällen im Kreissaal, Schockraum und bei Wiederbelebungssituationen 
  • Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter (z.B. Reanimationstraining)
Team & Kontakt

Wir sind für Sie da

Service Telefon 07941 692-334
Dr. Holger Wolff
Leitung Anästhesiologie
Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin, Leitender Notarzt, Ärztlicher Leiter des Notarztdienstes
Kastellstraße 5
74613 Öhringen

Sekretariat

Oberärzte und Fachärzte

Dr. Adriana Barth
Fachärztin für Anästhesiologie, Notfallmedizin

Dr. Giuseppe Lopez
Facharzt für Anästhesiologie, Notfallmedizin, Leitender Notarzt

Andreas Molenda
Facharzt für Anästhesiologie, Notfallmedizin, Leitender Notarzt, Transfusionsbeauftragter

Claus Schulze
Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin, Leitender Notarzt, Hygienebeauftragter

Arthur Streich
Facharzt für Anästhesiologie, Notfallmedizin
Bewerberinfos

Mit uns zum Facharzt / zur Fachärztin für Anästhesiologie

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,
gerne möchten wir Sie auf Ihrem Weg zum Facharzt/zur Fachärztin für Anästhesiologie und darüber hinaus begleiten. Hierzu haben wir Ihnen hier alle wichtigen Informationen für Ihre Weiterbildung zusammengestellt. Gerne können Sie sich auch in einem persönlichen Gespräch an uns wenden.

Unsere Leistungen

Damit wir unsere Patienten stets auf höchstem Niveau behandeln können, liegt uns auch Ihre kontinuierliche Weiterbildung am Herzen. Wir legen neben externer auch auf innerbetriebliche Fortbildung wert.

Außerdem sind wir stetig daran interessiert auch uns weiterzuentwickeln und zu perfektionieren, wir fördern daher das Ideenmanagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem nehmen wir die Mitbestimmung unserer Mitarbeiter sehr ernst und verfügen über einen Betriebsrat.

Famulanten und Hospitanten

Sie sind bei uns herzlich willkommen. Wir würden uns freuen Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Mit Klick auf den Link finden Sie Bewerbung und Kontakt für Famulanten und Hospitanten.

Arbeitszeit

In unserem Haus gilt der TV-Ärzte/Hohenlohe angelehnt an den Tarifvertrag des Marburger Bundes. Für Sie bedeutet dies insbesondere:

  • 40 Stunden / Woche bei Vollzeitbeschäftigung
  • 30 Tage Jahresurlaubsanspruch
  • Arbeitsfreistellung zur Fort- und Weiterbildung
  • Arbeitsfreistellung für die Taufe, Erstkommunion, Firmung und entsprechende religiöse Feiern eines Kindes des Mitarbeiters

Teilzeitarbeit
Wenn Sie dies wünschen, können Sie bei uns auch in Teilzeit arbeiten. Die Planung der Bereitschaftsdienste und Arbeitszeiten unter der Woche können flexibel und großzügig geregelt werden. Wir gehen auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.

Vergütung

Vergütung und Tariferhöhungen entsprechend dem TV-Ärzte / Hohenlohe.

Kontakt

Für Ihre fachlichen Fragen steht Ihnen unser Chefarzt gerne persönlich zur Verfügung.

Dr. Holger Wolff
Leitung Anästhesiologie
Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin, Leitender Notarzt, Ärztlicher Leiter des Notarztdienstes
Kastellstraße 5
74613 Öhringen

Stefan Bort
Pflegedirektor
Kastellstr. 5
74613 Öhringen

Sie möchten sich bewerben oder haben allgemeine Fragen zum Bewerbungsprozess? Gerne können Sie sich auch per E-Mail bewerben.

Was Sie sonst noch wissen sollten

Mit mehr als 24.000 Einwohnern ist Öhringen eines der beiden Zentren im Hohenlohekreis, dem Land der "Burgen und Schlösser" sowie "Schrauben und Ventilatoren", zwischen Schwaben und Franken. Öhringen ist die größte Stadt im Hohenlohekreis und "Große Kreisstadt". Im Hohenlohekreis sind deutschlandweit die meisten Weltmarktführer in Relation zur Einwohnerzahl ansässig. Eine Zahl, die nicht nur den Erfolg der hiesigen Unternehmen belegt, sondern auch für die Qualität des Standortes insgesamt spricht. 

Mitten im Herzen der "Hohenloher Toskana" liegt Öhringen direkt an der Autobahn A6 und nur wenige Kilometer entfernt von der A81. Öhringen ist auch auf dem Schienenweg mit den Regionalzügen der Deutschen Bahn zu erreichen. Ebenso ist Öhringen Zielpunkt der Stadtbahnlinie S4, die Reisende aus Richtung Karlsruhe-Heilbronn ins Hohenloher Land bringt.


In Öhringen gibt es sämtliche weiterführende Schule und jede Menge Freizeitmöglichkeiten für jung und alt.

Einen Überblick über die zur Zeit zu besetzenden Stellen erhalten Sie in der Stellenbörse.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.