BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
GuK bei Blutdruckmessung
Ausbildung
Ansprechpartner
Steckbrief eines Auszubildenden
Warum in der Pflege arbeiten?

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)

Eine Ausbildung in der Pflege eröffnet viele Perspektiven. Ob man später auf einer Station für das Wohlergehen  der Patienten sorgt oder als Führungskraft in das Pflegemanagement einsteigt - der Weg führt über eine dreijährige Ausbildung mit einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis. Nah am Menschen. 75 Auszubildende erlernen in unserer Krankenpflegeschule am Hohenloher Krankenhaus Künzelsau das Basiswissen, die Techniken und  Fertigkeiten zur Ausübung des anspruchsvollen Jobs am Patientenbett. Theorie und Praxis sind eng verzahnt. Lehrer und Praxisanleiter begleiten die Schülerinnen und Schüler individuell bei ihren Einsätzen und garantieren einen engen Austausch zwischen Station und Schule.

Dem Lehrerteam ist es wichtig, neben der Vermittlung von Fachwissen und Fertigkeiten die Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu fördern, den Prozess des sozialen Lernens zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, sich mit den Erfahrungen im Schul- und Stationsalltag auseinanderzusetzen. 
Unsere Schule bietet außerdem ein breit gefächertes Weiterbildungsprogramm für Pflegende nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in Medizin und Pflege an.

Beginn:

jährlich zum 1.September

Dauer:

3 Jahre

Ausbildungsort:

Überwiegend in den Krankenhäusern Öhringen + Künzelsau
Zusätzliche Außeneinsätze beispielsweise in

  • Kinderkrankenpflege
  • ambulante Versorgungen wie Dialyse
  • Hospiz
  • Psychiatrie
  • ambulante Pflegedienste
  • Sonstige Wunscheinsätze nach Absprache

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife oder
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene 2-jährige Berufsausübung oder
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Gesundheits-und Krankenpflegehelfer oder Altenpflegehelfer
  • Gesundheitliche Eignung
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • Eigeninitiative und Entscheidungsfreude

Ausbildungsinhalte:

Link zum offiziellen Ausbildungsplan der Krankenpflegeschule Künzelsau:

Ausbildungsplan GuK

 

Ansprechpartner

Boochs, Martin

Leitung der Krankenpflegeschule

Stettenstr. 32
74653 Künzelsau
Tel: 07940 986060
martin.boochs@hohenloher-krankenhaus.net

 

Steckbrief eines GuK - Auszubildenden

Damir Spahic

Name: Damir Spahic

Alter:       20 Jahre
Beruf:      Gesundheits- und Krankenpflege

 

Wie bist Du auf den Ausbildungsberuf gekommen?

A: Dadurch, dass mein Vater in der Krankenpflege tätig ist, habe ich vorher viele Eindrücke gehabt und Gefallen an dem Beruf bekommen.


Was gefällt Dir besonders an der Ausbildung hier im Haus?

A: Dass man immer neue Sachen dazu lernt.


Welcher praktische Einsatz hat dir bisher am besten gefallen?

A: Der Einsatz in der Abteilung der Inneren Medizin.


Wie gefällt Dir der theoretische Teil der Ausbildung und wie läuft dieser ab?

A: Der theoretische Teil ist oft abwechslungsreich; viele verschiedene Themen. Natürlich ist auch was dabei, wo sich etwas zieht, aber es macht Spaß. Man hat verschiedene Themenmodule bei verschiedenen Lehrern, die sehr kompetent sind. Ein Block dauert zwischen 3-6 Wochen.

 

Warum in der Pflege arbeiten?

Ein Beruf mit Aufstiegschancen
Es ist kein Geheimnis, dass der Bedarf an Fachkräften in Deutschland immer größer wird. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr flexibel und sind mit deinen persönlichen Lebensumständen gut abzustimmen. Nach der Ausbildung gibt es für Interessierte unterschiedlichste Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die eine spätere Karriere im pflegerischen Bereich ermöglichen.

Sinnvolle Arbeit
Ohne Frage erfordert es manchmal viel Kraft und einen starken Charakter für kranke und alte Menschen da zu sein. Doch es gibt dir auch die Gewissheit, etwas Gutes, Sinnvolles und enorm Wichtiges zu tun. Zu sehen, wie sich dein Handeln positiv auf die Pflegebedürftigen auswirkt, stärkt die eigene Zufriedenheit.

Vielseitigkeit
Du arbeitest mit Menschen, daher ist kein Tag wie der andere. Zudem übernimmst du viele unterschiedliche Aufgaben – von der Pflege über medizinische Tätigkeiten bis hin zu sozialen Interaktionen.

Arbeit im Team
In der Pflege ist Eines unverzichtbar: Teamwork. Du arbeitest nicht nur mit deinen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch mit Menschen aus unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammen. Das befähigt dich, deinen Blickwinkel auch mal zu wechseln, und der Mensch, den du pflegst, erhält die bestmögliche Versorgung.

 
 
 
 
1
 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen